Figuren

Links im Altarraum befindet sich die Figur des Josef von Arimathäa, der Jesus sein Grab zur Verfügung gestellt hat. Mit seiner Leiter wurde Jesus vom Kreuz geholt. Daneben ist die Figur von dem Pharisäer Nikodemus, der ein heimlicher Anhänger von Jesus war. Mit seiner Zange half er Josef von Arimathäa beim abhängen des Leichnams. Beide Figuren stammen aus den Jahren um 1500.

Im rechten Teil des Chorraumes befinden sich die Figuren des heiligen Gallus, des heiligen Sebastians und des heiligen Wendelins.

Der heilige Gallus (linkes Bild) hat einen Bären als Begleiter. Er missionierte im 7. Jahrhundert den Bodenseeraum (St. Gallen). Sein Gedenktag ist am 16. Oktober.

Der heilige Sebastian (rechtes Bild, linke Figur) war im alten Rom Offizier der kaiserlichen Leibgarde und wurde ums Jahr 303 wegen seines christlichen Glaubens zum Tod durch Erschießen (mit Pfeilen) verurteilt. Sein Gedenktag ist am 20. Januar.

Der heilige Wendelin (rechtes Bild, rechte Figur) lebte im 6. Jahrhundert als Einsiedler und als Abt von Tholey im Saarland. Er gilt als Schutzpatron der Bauern und Hirten (Schäfern). Sein Gedenktag ist am 20. Oktober.

Rechts im Kirchenschiff befindet sich die Figur des heiligen Nepomuk. Er war Priester und Beichtvater der Königin von Prag und wurde im Jahre 1393 wegen eines Streits mit dem König gefoltert, getötet und von der Karlsbrücke in die Moldau geworfen. Der bekannte "Brückenheilige" wird auch als Märthyrer des Amts- und Beichtgeheimnisses verehrt. Sein Gedenktag ist am 16. Mai.

Im linken Kirchenschiff ist die heilige Odilia zu sehen. Die Überlieferung berichtet, daß Odilia ums Jahr 660 blind zur Welt kam. Ihr Vater wollte der Familie die "Schande" ersparen und sie deshalb umbringen. Das Mädchen soll später, im Augenblick der Taufe, das Augenlicht gelangt haben. Sie wurde 690 Äbtissin des Klosters auf dem Odilienberg in Frankreich. Sie gilt als Patronin für Augenkranke und blinde Menschen. Ihr Gedenktag ist der 13. Dezember.

Der heilige Antonius von Padua befindet sich rechts neben dem Haupteingang. In Lissabon im Jahre 1190 geboren, schloß er sich der von Franz von Assisi gegründeten Ordensbegegnung an. Seine außerordenliche Predigtbegabung machte ihn zu einen der grössten Prediger der Kirchengeschichte. Er starb im Alter von 36 Jahren und gilt als Patron der Franziskaner, Ehepaare und Familien. Sein Gedenktag ist am 13. Juni.

 

Jesus am Ölberg. Geschnitzt von Norbert Hermle, Wehingen.

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Ulrich
Steinstr. 2
78564 Wehingen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich, Wehingen